06| 05 | 2016 - 16:00 Uhr

CDU Landesparteitag, Ludwigsburg

11| 05 | 2016 - 19:00 Uhr

Gemeinderatsitzung, Bürgersaal

12| 05 | 2016 - 19:00 Uhr

CDU Ortsvorsitzendenkonferenz, Stutensee-Spöck

01| 06 | 2016 - 19:00 Uhr

Finanzausschuss, Bürgersaal

alle Termine...

Schuldenaufnahme

Christen fragen - Politiker antworten | 08.05.15 |Haus Conrad e.V.

Whlt Christine Neumann

... interessant wie heute bei der Veranstaltung "Christen fragen - Politiker antworten" die Meinung zu Finazthemen aus der hiesigen Legislaturperiode ist. So hat der Rechnungshof Baden-Württemberg in seiner Denkschrift 2014 veröffentlicht: "während in Baden-Württemberg die fundierten Schulden um 1,7 Mrd. Euro bzw. 3,8 Prozent deutlich überdurchschnittlich stiegen, konnten acht Flächenländer ihre Schulden verringern. Baden-Württemberg hätte im Hinblick auf die kassenmäßigen Überschüsse ebenfalls auf eine Schuldenaufnahme verzichten können ..."

Mehr zum Thema

Endspurt - Aufruf zur Wahl!

Wählt Christine Neumann! | 6. Mrz 2016|Martin Rupp

Whlt Christine Neumann

Liebe Mitglieder,
ich habe letzte Woche Christine Neumann gewählt. Für mich ist Christine Neumann die Richtige. Für mich ist Guido Wolf der Richtige. Wir erhalten unsere wirkliche Stärke in Einigkeit und Geschlossenheit. Sprechen Sie mit Kollegen, Freunden, Bekannten und auch mit Ihrer Familie. Unterstützen Sie bei unseren Veranstaltungen und Infoständen - jetzt!

Zusammen sind wir stark!

Martin Rupp... ..zur Homepage von Christine Neumann..

Interview mit Baden-TV: Tinnitus-Gefahr für Karlsbader

Kein Verständnis für jahrelange Fehlplanung , BNN | 07.05.15 |Ulrich Krawutschke

Interview Martin Rupp mit Baden-TV

... das Nachtfahrverbot für Lkw "kann nicht erlassen werden, da das vorhandene Streckennetz keine geeigneten Umleitungsstrecken bietet, um die Landstrae 622 (Haupt- und Spielberger Strae) entsprechend sperren zu können", steht in der Mitteilung des Landratsamtes an die BIOLA. Diese will sich damit nicht zufrieden geben und hat "postwendend ihren Widerspruch an das Landratsamt abgeschickt", so Martin Rupp. Zur Begründung ... ..ganzen Artikel lesen..

Mehr zum Thema

4. Industrielle Revolution: "Vieles geht an Deutschland vorbei"

Podiumsdiskussion zum Thema Breitband, BNN | 05.05.15 |Klaus Müller

Ragnar Watteroth, Martin Rupp, Heinz Peters

...oder anders ausgedrükt: Ein heute festgelegter Wert kann wegen der schnellen Entwicklung morgen schon wieder total überholt sein. Mit Blick auf Breitband, auf dessen Nutzung und die damit verbundenen Möglichkeiten, sprach Prof. Dr. Martin Rupp, Dozent und Experte für Informationstechnologie, von der "Vierten Industriellen Revolution". Vieles, was da momentan geschehe, ginge regelrecht an Deutschland vorbei... ..ganzen Artikel lesen..

Mehr zum Thema

Breidbandausbau - Schnelles Internet wird immer mehr zum Standortfaktor

Pressemitteilung - CDU Pfinztal| 18.03.15 |Joachim Braun

Martin Rupp und Frank Hörter

Eine gute Breitbandinfrastruktur gehrt heutzutage ebenso zur Attraktivität und Wettbewerbsfhägkeit einer Gemeinde wie eine gute Verkehrsanbindung sowie eine entsprechende schulische oder medizinische Versorgung. Gerade für die Wirtschaft sind schnelle Internetanbindungen unerlässlich. Dasselbe gilt auch für Familien. Baut heute jemand ein Haus, spielt die Breitbandversorgung eine wesentliche Rolle bei der Standortwahl, so Prof. Dr. Martin Rupp bei seinem Vortrag in Pfinztal.... ..ganzen Artikel lesen..

Mehr zum Thema

CDU Stammtisch im Scheunenladen mit Café des Geflügelhofes Denninger fand sehr gute Resonanz!

Mitteilungsblatt Nr. 11 | 15.03.15 | Martin Rupp

Martin Rupp und Dr. Bernhard Adam

Eine rege Diskussion von ca. 30 Interessierten über gesunde Ernährung, die Verpflegung der Schul- und Kindergartenkinder, die Umgehungsstraße und der Schutz der Landschaften sowie auch der Erhalt der örtlichen Landwirtschaft entwickelte sich am Sonntag beim CDU Stammtisch. Unser Vorsitzender Martin Rupp eröffnete mit dem Zitat: " der Mensch ist, was er isst" - und fügte hinzu "und es wächst nicht im Supermarkt!"... ..ganzen Artikel lesen..

CDU Ausbildungsbörse - Alsanna Jabang ist doppelter Gewinner

Mitteilungsblatt Nr. 10 | 05.03.15 | Martin Rupp

Martin Rupp

Die Ausbildungsbörse feierte am 24. Februar ihr 20-jähriges Jubiläum. Das Erfolgsmodell, das ursprünglich als Lehrstellenbörse im Jahre 1994 startete, war eines der ersten im Lande und fand viele Nachahmer. Die Ausstellungsbörse bot für viele unserer Asylbewerber die Möglichkeit sich bei unseren ortsansässigen Betrieben zu bewerben. Doppelter Gewinner dabei war Alsanna Jabang. ... ..ganzen Artikel lesen..

"keine Angst vor der Angst" - so Martin Rupp

Veranstaltung der CDU Pfinztal - Bürgerhaus | 18.02.15 | Emil Ehrler

Martin Rupp

Keine 40 Kilometer nördlich von Pfinztal liegt Waghäusel. Dort gibt es eine Gemeinschaftsunterkunft für 140 Asylbewerber. In Pfinztal sollen noch in diesem Jahr 180 Asylanten in einem neu zu bauenden Gebäude in Berghausen untergebracht werden... ..ganzen Artikel lesen..

Grenzen überwinden - Rückblick des gemeinsamen Wintergrillens

Mitteilungsblatt Nr. 5 | 10.02.15 | Martin Rupp

Martin Rupp

Es war doch schon sehr kalt am Samstag im Januar. Um so erfreulicher, dass ca. 40 Interessierte, darunter CDU-ler, SPD-ler und Freie Wähler aus Karlsbad und Waldbronn, Jung und Alt zum "Grenzenlosen Grenzgrillen" auf dem Grillplatz an der Grenze zwischen Spielberg und Etzenrot der Einladung der CDU Karlsbad und Waldbronn gefolgt sind. Das gesellige Beisammensein stand ganz unter dem Motto "Grenzen überwinden" - wobei "Grenzen überwinden" durchaus keine Selbstverständlichkeit ist!... ..ganzen Artikel lesen..

Werner Raab MdL und Martin Rupp fordern schnellen Teil-Ausbau der L 623

BNN Nr. 22 - Seite 19 | 28.01.15 | Johannes-Christoph Weis

Werner Raab und Martin Rupp

Als völlig inakzeptabel betiteln Werner Raab MdL und Dr. Martin Rupp, Vorsitzender der „Bürgerinitiative für eine Ortsdurchgangsverkehrsentlastung Langensteinbach (BIOLA e.V.) den Umgang des Verkehrsministeriums Stuttgart mit der Gemeinde Karlsbad... ..ganzen Artikel lesen..

Rundgang der CDU Karlsbad - Besuch der Unterkunft für Flüchtlinge

Mitteilungsblatt Nr. 52 | 18.12.14 | Martin Rupp

Martin Rupp

Am Donnerstag den 4. Dezember machte die CDU Karlsbad ihren Rundgang durch das Industriegebiet Ittersbach. Wir wollen uns vor Ort direkt davon ein Bild machen, ob die Unterkunft für die Flüchtlinge gut geeignet ist und auch wie es den Flüchtlingen geht. Alle waren positiv überrascht und wir hatten den Eindruck, dass ehemalige Hotel und spätere Firmengebäude eine sehr gute Unterkunft ist, unabhängig von der Beurteilung der kritischen Frage nach dem Standort im Gewerbegebiet... ..ganzen Artikel lesen..

Wir haben wichtige Ziele erreicht - BIOLA e.V. weiterhin mutig am Ball!

Mitteilungsblatt Nr. 19 | 08.05.14 | BIOLA - Martin Rupp

Martin Rupp

Die Bürgerinitiative BIOLA e.V., deren Vorsitzender ich bin, hat wichtige Ziele erreicht. Insbesondere wenn sich durch die Verkehrszählung vom April eine Zunahme der Durchgangsverkehrsbelastung bestätigen sollte - wovon ich ausgehe - dann finde ich es fair, dass sich Karlsbad und auch die politischen Gremien wieder mit dem Thema einer geeigneten Umgehungslösung beschäftigen!... ..ganzen Artikel lesen..

Mehr zum Thema

Durchgängig Tempo 30 und LKW-Fahrverbot bei Nacht - weichenstellende Gemeinderatssitzung am Mittwoch, 12. März

Mitteilungsblatt Nr. 10 | 06.03.14 | BIOLA - Martin Rupp

Martin Rupp

"Der Entwurf eines Lärmaktionsplanes des Fachbüros Koehler & Leutwein liegt nun den Gemeinderäten vor und kann auf unserer Homepage www.biola-karlsbad.de abgerufen werden. .....ganzen Artikel lesen..


 

 

Mehr zum Thema

Weihnachts- und Neujahrsgrüße

Gemeinderat | 21.12.2013 | Martin Rupp

Martin Rupp

Ein frohes Fest und alles Gute für das neue Jahr 2014 wünscht Ihnen Ihr Martin Rupp.

Ich möchte mich an dieser Stelle auch für die gute Zusammenarbeit und das Vertrauen recht herzlich bei Ihnen bedanken.


140 Betroffene stellten Anträge beim Landratsamt

Mitteilungsblatt Nr. 26 | 26.06.13 | BIOLA - Martin Rupp

Martin Rupp

"Der Verkehrslärm ist unerträglich" – so berichten seit Jahren viele Anwohner aus Langensteinbach aus der Weinbrenner-, Ettlinger, - Pforzheimer- Haupt- und Spielberger Straße .....ganzen Artikel lesen..


 

 

Mehr zum Thema

Gemeindeentwicklungsplan Karlsbad 2020

Gemeinderat | 09.03.2013 | Martin Rupp

Martin Rupp

Ich begrüße den Gemeindeentwicklungs-planungsprozess Karlsbad 2020 sehr und beurteile die Ergebnisse für absolut notwendig für die Zukubft unserer Gemeinde. Allerdings müssen wir dem Thema Siedlungsentwicklung und Bevölkerungsentwicklung wesentlich mehr Bedeutung geben!

Mehr zum Thema

Antrag des TTC Mutschelbach über eine Erweiterung, Umbau und Sanierung der bestehenden Bocksbachhalle

BNN | 23.04.13 | jcw

Martin Rupp

Trotz der Lanze, die Rupp für den TTC gebrochen hatte, überwog im Gremium die Skepsis über das Begehren des TTC. .....ganzen Artikel lesen..


 

 

Bürgerschutzgebiet?

Mitteilungsblatt | 25.11.12 | Martin Rupp

Martin Rupp

..was braucht's dazu?...einen guten Tip (..danke an den Gemeinderat Thomas Guthmann)... ein gemeinsames Vereinsziel, eine einige Vorstandsschaft, einen schönen Sonntagnachmittag, beherzte Männer und den Vorschlaghammer von Otto - dann passt's! ....ganzen Artikel lesen..

 

 

Keine Perspektive für Westumgehung? Martin Rupp fordert mehr Aktivität des Gemeinderats

Gemeinderat | 26.09.12 | Martin Rupp

Martin Rupp

In den nächsten 10 Jahren werden 488 Mio Euro für Ortsumfahrungen in Baden-Württemberg ausgegeben - und wir sind nicht dabei! ....ganzen Artikel lesen..

 

 

Mehr zum Thema

500€ pro Jahr Kampfhundesteuer nun auch in Karlsbad - leider auch für behördlich nachgewiesene friedliche Hunde

Gemeinderat | 26.09.12 | Martin Rupp

Martin Rupp

Sicher, jeder Biss eines Hundes ist einer zu viel und jeder Tod eines Menschen durch Hundebiss geht gar nicht! Hierfür sollten m.E. die Hundebesitzer sehr hart bestraft werden. Es ist der Mensch - die Hundebesitzer - die Vorsorge zu tragen haben und auch zu respektieren haben, dass es viele Menschen gibt, die Angst vor Hunden haben. Allerdings wird mir das Thema in Bezug auf die unterschiedlichen Hunderassen nicht differenziert genug behandelt. Ich kam in der Gemeinderatssitzung mit meinem Antrag für behördlich nachgewiesene friedliche Hunde die erhöhte Kampfhundesteuer auszusetzen nicht durch. Dies verstößt meines Erachtens gegen das Gleichbehandlungsprinzip für Hundebesitzer mit nachweislich friedlichen Hunden.

Mehr zum Thema

Widerspruch zur Entscheidung des Landes, dass die Ortsumfahrung Langensteinbach nicht im Maßnahmenplan enthalten ist

Schreiben der BIOLA e.V. | 14.09.12 | BIOLA e.V. - Martin Rupp

Martin Rupp

Hiermit widerspreche ich im Namen der BIOLA e.V., dass die Ortsumgehung Langensteinbach nicht im Maßnahmenplan des Landes enthalten ist......ganzen Artikel lesen..

 

 

 

Mehr zum Thema

In der Sache Autobahnzubringer und Ortsumfahrung fühle ich mich vom Regierungspräsidium im Stich gelassen und wünsche mir, dass wir hier wesentlich aktiver werden!

Gemeinderat | 25.07.12 | Martin Rupp

Martin Rupp

Ganz klar - die sogenannte „Todesstrecke”, so wie die L 623 - Autobahnzubringer Langensteinbach - machmal im Landkreis auch genannt wird - muss verkehrssicherer gemacht werden - und das möglichst schnell!.....ganzen Artikel lesen..

 

Mehr zum Thema

Mit unserem derzeitigen "kleinen" und maroden Jugendhaus haben wir keine Zukunft. Wir brauchen eine Lösung. Allerdings ist mir das neue Jugendhaus zu "groß" geplant!

Gemeinderat | 25.07.12 | Martin Rupp

Martin Rupp

Die Planung für das neu zu erstellende Jugendhaus stammt aus einer Zeit in der unsere Gemeinde wirklich im Geld schwamm. Die finanzielle Lage unserer Gemeinde ist heute leider eine völlig andere. Einige reden zwar schon davon, dass wir wieder Geld hätten - das sehe ich allerdings ganz nüchtern betrachtet überhaupt nicht.........ganzen Artikel lesen..

Mehr zum Thema

Ausführliche Rückmeldung zur Vorstellung des bisherigen Standes der Gemeindeentwicklungsplanung Karlsbad 2020

Gemeinderat | 10.07.2012 | Martin Rupp

Martin Rupp

Ich begrüße den Gemeindeentwicklungs-planungsprozess Karlsbad 2020 sehr und beurteile die Ergebnisse für absolut notwendig für die Zukubft unserer Gemeinde. Hier können Sie meine ausführliche Rückmeldung zur Vorstellung des bisherigen Standes der Gemeindeentwicklungsplanung Karlsbad 2020 sehen.....ganzen Artikel lesen..

Einladung zur Ortschaftsratsitzung - Bürgerinitiative spricht vor

Mitteilungsblatt Nr. 6 | 09.02.2012 | BIOLA - Martin Rupp

Martin Rupp

Am Donnerstag den 9. Februar um 19 Uhr wird die BIOLA im Bürgersaal im Ortschaftsrat vorsprechen.

Die BIOLA berichtet öffentlich über die bisher erzielten Ergebnisse, die aktuelle Verkehrssituation in Langensteinbach.......ganzen Artikel lesen..

 

17. Ausbildungsstellenbörse der CDU Gemeindeverbände Karlsbad, Marxzell und Waldbronn

Mitteilungsblatt Nr. 5 | 02.02.2012 |CDU Karlsbad - Martin Rupp

Martin Rupp

Dass die Ausbildungsstellenbörse einmal so erfolgreich werden würde, hatte niemand gedacht. Doch mittlerweile fand sie am Dienstag, den 24.01.2012, schon zum 17. Mal statt.

Der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Klaus Schöpfle begrüßte die Besucher und Gemeindevertreter und bedankte sich bei den Organisatoren für deren Arbeit........ganzen Artikel lesen..

Weihnachts- und Neujahrsgrüße

Gemeinderat | 21.12.2011 | Martin Rupp

Martin Rupp

Ein frohes Fest und alles Gute für das neue Jahr 2012 wünscht Ihnen Ihr Martin Rupp.

Ich möchte mich an dieser Stelle auch für die gute Zusammenarbeit und das Vertrauen recht herzlich bei Ihnen bedanken.

Aufruf zur Beteiligung an der Entwicklung unserer Zukunft!

Steuerkreis | 20.10.2011 | Martin Rupp

Martin Rupp und Uwe Rohrer beim Infostand

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
wir werden unsere Vision über unserer Zukunft für Karlsbad bis 2020 entwicklen. Dazu brauchen wir Sie und Ihre Ideen! Jeder, ob jung oder alt, Eltern oder Großeltern, Unternehmer oder Arbeitnehmer ist aufgerufen, sich aktiv zu beteiligen. Ich bitte Sie darum am Samstag, den 12. November 2011 um 14:30 Uhr in der Schelmenbuschhalle in der Auftaktveranstaltung mit zu machen um uns weiter voran zu bringen. Oder teilen Sie und Ihre Ideen über unseren Blog in Facebook mit. Mehr dazu.....zur offiziellen Homepage Karlsbad 2020..

Europa im Zeichen der Finanz- und Schuldenkrise - wir werden diese Finanzkrise überstehen, so der stellvertretende Kreisvorsitzende Joachim Kößler

Mitteilungsblatt Karlsbad Nr. 34 | 06.10.2011 |CDU Karlsbad - Martin Rupp

Martin Rupp

Am Montag, den 19. September, referierte der stellvertretenden Kreisvorsitzende Joachim Kößler im gut besuchten Nebenzimmer der Clubgaststätte "Talberg" in der Sportanlage des SV Spielberg zur aktuellen Finanz- und Schuldenkrise......ganzen Artikel lesen..

 

Axel Fischer setzt sich für uns ein - Fußgängerüberweg Autobahn Mutschelbach und Zwischenlagerung von 350.000 m³ Erdaushub auf Mutschelbacher und Auerbacher Gemarkung

Mitteilungsblatt Karlsbad Nr. 32 | 22.09.2011 | CDU Karlsbad - Martin Rupp

Martin Rupp

Am Donnerstag, den 15. September, trafen sich der Bundestagsabgeordnete Axel Fischer CDU und unser Bürger- meister zu einer Besprechung der uns wichtigen Themen: Geforderter Fußgängerüberweg über den Ausbau der Autobahn A8 durch Mutschelbach und zum Thema Bereitstellung von Flächen für die Erdzwischenlagerung im Zuge des Ausbaus der A8......ganzen Artikel lesen..

Weniger ist mehr! Wir brauchen eine erhebliche Verschlankung unserer Gemeindeorgane

Gemeinderat | 23.02.2011 | Martin Rupp

Martin Rupp

Gemeinderatsitzung Karlsbad (Martin Rupp). Weniger ist mehr. Entscheidend ist, und das
gilt auch für uns, nur das was am Ende wirklich raus kommt. Und für das was am Ende vom Wasserkopf „Gemeinderat + Ortschaftsrat“ tatsächlich für Karlsbad mit seinen Ortsteilen raus kommt ist dieser viel zu groß und ineffektiv......ganzen Artikel lesen..

Ausbildungsbörse der CDU Karlsbad

Mitteilungsblatt Nr. 2 | 27.01.11 | CDU Karlsbad - Martin Rupp

v.l. Martin Rupp, Klaus Schpfle und Roland Rdle

Die zum 16. Mal durchgeführte Ausbildungsbörse der CDU Karlsbad zog etwa 500 Personen an, darunter gut 250 interessierte Jugendliche, die sich über einen Ausbildungsplatz informierten. Die von der CDU Karlsbad organisierte Lehrstellenbörse wird auch durch den BDS Karlsbad unterstützt, der auch mit einem eigenen Stand präsent war und die Schüler auf die vor Ort bestehenden Betriebe und Unternehmen, welche Auszubildende suchen, hinwies.....ganzen Artikel lesen..

Weihnachts- und Neujahrsgrüße von Martin Rupp

Gemeinderat | 22.12.2010 | Martin Rupp

Martin Rupp

Ein frohes Fest und alles Gute für das neue Jahr 2011 wünscht Ihnen Ihr Martin Rupp.

Ich möchte mich an dieser Stelle auch für die gute Zusammenarbeit und das Vertrauen recht herzlich bei Ihnen bedanken.

Sozialministerin Monika Stolz scheute sich nicht, auch kritische Punkte klar anzusprechen: „Die Rente mit 67 ist unumgänglich“

Mitteilungsblatt Karlsbad Nr. 48 | 02.12.2010 | CDU Karlsbad - Martin Rupp

v.l. Werner Raab, Monika Stolz, Landrat Schnaudigel

Am Montag, 22.11.2010, referierte die Sozialministerin Baden-Württembergs, Monika Stolz, im gut besuchten Kurhaus Waldbronn zu aktuellen politischen Themen. Sie scheute sich nicht, auch kritische Themen anzusprechen.
So kritisierte sie die ablehnende Haltung der Opposition zur Rente mit 67....
..ganzen Artikel lesen..

Werner Raab steht hinter dem Bahnprojekt Stuttgart-Ulm und zum Umbau des Stuttgarter Hauptbahnhofes und informierte die Mitbürger am Infostand in Karlsbad

Mitteilungsblatt Karlsbad Nr. 42 | 21.10.2010 | CDU Karlsbad - Martin Rupp

v.l. Martin Rupp, Werner Raab und Wolfgang Dischler

Am Samstag informierte unser Landtagsabgeordneter Werner Raab die Mitbürger am Infostand vor Edeka/Aldi über die im Lande sehr kontrovers diskutierten Themen Bahnprojekt Neubaustrecke Stuttgart-Ulm und zum Umzug des Stuttgarter Hauptbahnhofes. "Ich stelle mich vollinhaltlich hinter die beiden Projekte" - so Werner Raab..... ..ganzen Artikel lesen..

CDU Karlsbad besichtigt die Sanierung des Stadions im Schul- und Sportzentrum Langensteinbach

Mitteilungsblatt Karlsbad Nr. 36 | 09.09.10 | CDU Karlsbad - Martin Rupp

v.l.:Martin Rupp, Roland Rdele und Klaus Schpfle

Am Sonntag trafen sich einige Mitglieder der CDU Karlsbad, um ein eigenes Bild über die bereits gestarteten Sanierungs-maßnahmen des Stadions im Schul- und Sportzentrum Langensteinbach zu bekommen. So berichtete Holger Philipp im Anschluss: Die Arbeiten auf dem Platz sind gut voran-gekommen. Wir liegen unserem Zeitplan voraus und haben teilweise schon Bereiche angefasst, die ursprünglich erst im Frühjahr geplant waren. Die Motivation ist hoch, was auch tatsächlich schon zu weit über 1.000 Arbeitsstunden geführt hat. Die Abrissarbeiten sind im Wesentlichen abgeschlossen, die Dachentwässerung der Tribüne ist vorbereitet und die Leitungen für den Anschluss an die Beregnungsanlage liegen. Der Hang ist für die Aufnahme der künftigen Sitzstufen vorbereitet und die alten Sitzstufen haben im Unterbau des Fußweges sowie in den Mauersteinkorbstützwänden Verwendung gefunden.... ..ganzen Artikel lesen..

Werner Raab: Platz der Begegnung - Langensteinbacher haben eine neue Mitte

Mitteilungsblatt Karlsbad Nr. 24 | 17.06.10 | CDU Karlsbad - Martin Rupp

v.l.:Werner Raab und Roland Rädle

Zur offiziellen Übergabe des neuen Marktplatzes gab es reichlich Komplimente von unserem Landtagsabgeordneten Werner Raab: "Der neue Marktplatz ist ein städtebauliches Vorzeigeprojekt und ein Hingucker im Land - die Langensteinbacher haben eine neue Mitte".......ganzen Artikel lesen..

Ist unsere Gemeinde bereits in der Schuldenfalle? - eine kritische Betrachtung unserer Finanzlage

Mitteilungsblatt Karlsbad Nr. 23 | 10.06.10 | CDU Karlsbad - Martin Rupp

Martin Rupp

Ausgehend von der Haushaltsberatung und der offiziellen Stellungnahme unseres Bürgermeisters, der diesem das Prädikat „erstmals kein ausgeglichener Haushalt“ erteilt und der Aussage unserer Kämmerin, Frau Kruthoff, dass die schwierige Finanzlage 2010 eine umfassende Konsolidierung und einen umsichtigen Umgang mit den Finanzmitteln erfordert und wir aufgrund der nicht vorhersehbaren Konjunktur den Haushalt derzeit „auf Sicht“ fahren müssen, sowie den kritischen Stimmen der Fraktionssprecher sei die Frage erlaubt, ob man sich Sorgen um die Finanzsituation der Gemeinde machen muss, oder kritisch gefragt: "Hat sich die Gemeinde Karlsbad bereits in eine Schuldenfalle hineinmanövriert und wenn ja, gäbe es realistische Aussichten, dass die Gemeinde Karlsbad wieder aus diesem Dilemma herauskäme?"......ganzen Artikel lesen..

Mehr zum Thema

Jakob Rupp - ein später Auswanderer

Mitteilungsblatt Karlsbad Nr. 15 | 15.04.10 | CDU Karlsbad - Martin Rupp

Nachfahren von Jakob Rupp mit Brgermeister Rudi Knodel

Auf den Spuren der Vorfahren

Am vergangenen Freitag, 9. April, begrüßte Bürgermeister Rudi Knodel zusammen mit Hildegard Ried ausgewanderte Nachfahren von Jakob Rupp die in Amerika heimisch geworden sind. Frederick Rupp mit seiner Frau Lynn und Karen Muller, geborene Rupp mit dem Ehemann Paul besuchten Karlsbad von Ostermontag bis 12. April.......ganzen Artikel lesen..

MdL Werner Raab stellte die Weichen - zweigleisiger Ausbau der AVG Strecke beim Haltepunkt Schießhüttenäcker

Mitteilungsblatt Karlsbad Nr. 14 | 08.04.10 | CDU Karlsbad - Martin Rupp

v.l.n.r. MdL Werner Raab und Martin Rupp

„Was lange währt, kann jetzt beginnen“ - so MdL Werner Raab am 30. März zum Spatenstich des zweigleisigen Ausbaus der Stadtbahnstrecke S11 zwischen Waldbronn-Reichenbach und Karlsbad-Reichenbach. Werner Raab sprach seinen Dank für das Durchhalten an die Gemeinde Karlsbad, den Landkreis Karlsruhe und die AVG aus......ganzen Artikel lesen..

Mehr zum Thema

Danke an die Aussteller der 15. Lehrstellenbörse

Mitteilungsblatt Nr. 12 | 25.03.10 | CDU Karlsbad - Martin Rupp

v.l. Werner Raab, Martin Rupp und Klaus Schpfle

Die CDU Gemeindeverbände Karlsbad, Marxzell, Waldbronn und der Bund der Selbständigen Karlsbad bedanken sich recht herzlich bei allen Ausstellern der 15. Ausbildungsstellenbörse: AOK, Arbeitsagentur Ettlingen, Bäckerei Richard Nussbaumer,......ganzen Artikel lesen..

 

Langensteinbacher Mauer ist weg

Pforzheimer Zeitung | 04.03.10 | CDU Karlsbad - Martin Rupp

v.l. Klaus Schpfle, Martin Rupp und Peter Kiesinger

Zwei Tage lang hat sich die mit Wasser beflutete Betonsäge in die Mauerscheibe auf dem Langensteinbacher Rathausplatz gefressen. Zunächst wurden vertikal acht kleine Mauerteile gesägt, bevor die einzelnen Stücke auf Sockelebene entfernt und mittels Kranwagen abtransportiert wurden...ganzen Artikel lesen..

Wir brauchen eine Lösung der Verkehrsproblematik in Karlsbad - Einladung zur Gründungssitzung der Bürgerinitiative am 25. März um 19 Uhr im Kurfürstenbadsaal im Kurfürstenbad

Bürgerinitiative | 01.03.10 | - Martin Rupp

Martin Rupp

Was sind die wichtigsten Themen für Karlsbad? Die Dinge, die uns mittel- und langfristig weiter bringen? Ich meine es ist die Lösung der Verkehrsproblematik, vorrangig des Durchgangsverkehrs in Langensteinbach. Deshalb engagiere ich mich im Arbeitskreis Mobilität und Verkehr und rufe jetzt zusammen mit Klaus Schöpfle eine Bürgerinitiative Ortsdurchgangsverkehrsentlastung Langensteinbach ins Leben. Denn nur gemeinsam vereint lassen sich große Themen realisieren. Karlsbad hat in den 80er und 90er Jahren ein überdurchschnittliches, in Phasen stürmisches Bevölkerungswachstum verzeichnet. Ebenso hat das Industriegebiet in Ittersbach großen Zuwachs erfahren. Die Verkehrsplanung und Erschließung ist nicht mit gewachsen. Der Durchgangsverkehr in Langensteinbach führt durch die große Abgasbelastung zu grauen, unschönen Häuserfronten entlang der Hauptachsen und zu einer fast unerträglichen Lärmbelästigung der Anwohner. Viele Einwohner sind deshalb schon von der Haupt-, Spielberger-, Ettlinger- und Weinbrennerstraße weggezogen. Der einst dörfliche Charakter im Ort ist zerstört. Ein Zustand, den es mittel- und langfristig gilt wieder ins Lot zu bringen.

Mehr zum Thema

Weihnachts- und Neujahrsgrüße von Martin Rupp

Weihnachtsmarkt Karlsbad-Langenstenbach| 04.12.09 | Martin Rupp

Martin Rupp - Doppelklick zum Gemeinderat...

Ein frohes Fest und ein gutes Neues Jahr 2010 wünscht Ihnen Ihr Martin Rupp.

Ich möchte mich an dieser Stelle auch für die gute Zusammenarbeit und das Vertrauen recht herzlich bei Ihnen bedanken......ganzen Artikel lesen..


Wir müssen den hohen Kosten für unser Bestattungswesen Herr werden

Gemeinderatssitzung | 25.11.09 | BNN, Ausgabe Nr. 278 - Seite 15

Martin Rupp - Doppelklick zum Gemeinderat...

...Martin Rupp (CDU) hat sich hierzu die Steigerung der einzelnen Kostenstellen im Bestattungs-wesen in den vergangenen drei Jahren ermittelt und graphisch aufgearbeitet. Dabei hat er fest-gestellt, dass insbesondere die Kostenarten „Allgemeine Verwaltungskostenbeiträge“ und „Leistungsverrechnung Technische Außendienste“ überproportional angestiegen sind. Rudi Knodel verspricht, die gesamte Thematik der Berechnungsgrundlage im kommenden Jahr mit dem Gemeinderat ausführlich zu beraten.....ganzen Artikel lesen..

Mehr zum Thema

Martin Rupp für eine Werkrealschule in Karlsbad

Gemeinderatssitzung | 25.11.09 | BNN, Ausgabe Nr. 275 - Seite 19

Martin Rupp - Doppelklick zum Gemeinderat...

Gustl Weber, Karlsbad. „Beste Lösung für die Schüler" - Gemeinderat Karlsbad sieht Werkrealschule nur in Karlsbad. Die Diskussionen um den Standort einer Werkrealschule für Karlsbad und Waldbronn sind zumindest für den Karlsbader Gemeinderat eindeutig entschieden. Einstimmig sprach sich das Gremium in seiner jüngsten Gemeinderatssitzung für die Ansiedlung der Werkrealschule im Karlsbader Schulzentrum in Langensteinbach aus.....ganzen Artikel lesen..

Nur ein Großinvestor würde uns das „Gewerbegebiet Im Steinig" ermöglichen

Mitteilungsblatt Karlsbad Nr. 42 | 15.10.09 | CDU Karlsbad - Martin Rupp

Martin Rupp - Doppelklick zum Gemeinderat...

...Nach einer kurzen Einleitung des Vorsitzenden der CDU Karlsbad, Klaus Schöpfle, und des Vorsitzenden des BDS Karlsbad, Klaus Steigerwald, kam Herr Dr. Hager auch sehr schnell auf den Punkt. In einem sehr gut strukturierten Vortrag, in jedem einzelnen Punkt untermauert durch nachvollziehbare Fakten, wurde schnell klar, dass der Regionalverband Mittlerer Oberrhein, die Institution, die für die Entwicklungsplanung der Siedlungen und der Gewerbegebiete im Mittleren Oberrhein das Sagen hat,  einem „Gewerbegebiet Im Steinig" nicht zustimmen wird. .....ganzen Artikel lesen..

Mehr zum Thema

Entscheidung: Umstrittene „Mauer“ wird abgesägt

Gemeideratssitzung | 30.09.09 | BNN, Ausgabe Nr. 228 – Seite 31

Johannes-Christoph Weis, Karlsbad-Langensteinbach. Die Tage der „Mauer“ auf den Langensteinbacher Marktund Rathausplatz sind gezählt: Der Gemeinderat Karlsbad beschloss mit 20 Ja- bei zwei Nein-Stimmen den in der Bevölkerung umstrittenen Raumteiler abzusägen und wieder zu entfernen.. .....Bericht vom Readktionsmitglied der BNN Johannes-Christph Weiss..weiter lesen..

Für steuerliche Entlastung der Bürger - Axel E. Fischer und Klaus Bühler beim traditionellem Ankerstammtisch

Mitteilungsblatt Karlsbad Nr. 38 | 24.09.09 | CDU Karlsbad - Martin Rupp

links: Axel E. Fischer, mitte: Martin Rupp, rechts: Klaus Bühler - Doppelklick zur ganzen Bilderserie

Unterstützt vom Mitbegründer des Stammtisches und seinem Amtsvorgänger Klaus Bühler ließ Axel Fischer letzten Sonntag im Gasthaus Anker keine Zweifel an seinem Wunsch nach einer schwarz-gelben Koalition. .....ganzen Artikel lesen..

 


Wir brauchen die Mauer nicht - ich hoffe auf ein Einlenken des Gemeinderates

Bürgerbegehren | 15.09.09 | - Martin Rupp

Martin Rupp vor der Mauer...

Schon im Mai, zur Zeit meiner Haus- besuche, haben mir sehr viele Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Langensteinbach gesagt, dass sie die massive Betonmauer im Rathausplatz stören würde und es sie ärgert, dass der Gemeinderat dieser Planung zugestimmt hat. So freue ich mich sehr, dass das Bürgerbegehren zum entfernen der Mauer, welches ich von Beginn an aktiv unterstütze, das auch ganz klar mit ca. 1640 Unterschriften zum Ausdruck bringt. Ich freue mich auch, dass wir im Ortschaftsrat einstimmig beschlossen haben, dass die Mauer bodeneben abgesägt wird. Ich wünsche mir, dass auch der Gemeinderat am 30. September das Entfernen der Mauer verabschiedet. Dann wäre das "Ärgernis" in Karlsbad endlich beseitigt und das ohne einen weiteren ca. 12.000€ teuren Bürgerentscheid durchführen zu müssen. Darauf und auf die Mauer können wir in Karlsbad gut verzichten!

Mehr zum Thema

"Finanzkrise - Wirtschaftskrise - Gesellschaftskrise?" - Bericht über den Vortrag mit Gerhard Stratthaus, Finanzminister a.D., und Bundestagsabgeordneten Axel Fischer

Mitteilungsblatt Karlsbad Nr. 36 | 10.09.09 | CDU Karlsbad - Martin Rupp

v.l. Axel E. Fischer, Gerhard Stratthaus, Klaus Schöpfle und Martin Rupp - Doppelklick zur ganzen Bilderserie

Am Mittwoch, den 2. September, erläuterten der Landtagsabge-ordnete und Finanzminister a.D. des Landes Baden-Württemberg Gerhard Stratthaus und der Bundestagsabgeordnete Axel E. Fischer das Thema rund um die Finanzkrise. Die Veranstaltung fand in der Gaststätte am Talberg im Clubhaus des SV Spielberg statt. Ca. 50 Personen hörten den Vortrag von Gerhard Statthaus. .....ganzen Artikel lesen..

Verpflichtung zum Gemeinderat Karlsbad

Gemeinderatsitzung | 29.07.09 | - Martin Rupp

Martin Rupp - Doppelklick für die ganze Bilderserie...

Am Mittwoch, den 29.07.2009 wurde ich von unserem Bürgermeister Rudi Knodel auf die gewissenhafte Erfüllung meiner Amtspflichten als Gemeinderat verpflichtet. Das ganze wurde per Urkunde dokumentiert. Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit ganz offen darzustellen, was ich tue und wie ich lebe. Deshalb werde ich auch alle meine Entscheidungen aus allen öffentlichen Teilen der Gemeideratssitzungen hier veröffentlichen. Mein Ziel ist es, Ihnen die kommunalpolitischen Entscheidungen so transparent wie möglich zu machen. Allen meinen Fraktionsmitgliedern habe ich angeboten auf freiwilliger Basis auch ihre Entscheidungen zu veröffentlichen. Dieses Angebot werde ich auch noch allen anderen Gemeideräten- und rätinnen anbieten.

zu allen Veröffentlichungen...
Link zur Martin Rupp bei Facebook Ausschnitte der Fotogalerie